Eltern

Eltern

Eltern kommt eine herausragende Rolle dabei zu, ihre Kinder bei einem individuell erfolgreichen Bildungsweg zu begleiten und zu unterstützen. Gleichzeitig existieren Bedingungen im Bildungssystem, die es Eltern erschweren, diese Rolle bestmöglich auszuüben. Beispielsweise erhalten sie nicht ausreichend Informationen über die Anforderungen und Erwartungen, die Kita und Schule an ihre Kinder und sie stellen, oder sie erfahren nicht in angemessener Form über die Lernentwicklung ihrer Kinder. Unterschiedliche Sichtweisen von pädagogischen Fachkräften und Eltern hinsichtlich Lernen und Bildung und eine mangelnde Kommunikation hierüber stellt ebenfalls ein Hindernis dar. Zudem können sprachliche Hürden aufgrund von Mehrsprachigkeit bei Eltern auf der einen Seite und eine einsprachige Orientierung der Bildungseinrichtungen auf der anderen Seite entstehen. Die Programmorte von Ein Quadratkilometer Bildung reagieren auf unterschiedliche Weise auf diese Herausforderungen. Sie stärken Eltern und Pädagoginnen, indem sie verschiedene Formen von Informationsveranstaltungen und Elterncafés realisieren, Eltern-Kind-Trainings und Elternbildungsprogramme wie Rucksack Kita oder Rucksack Schule anbieten oder die Weiterqualifizierung von (früh-)pädagogischen Fachkräften und Lehrkräften unterstützen. Zudem werden Eltern an vielen Orten individuell unterstützt, z.B. durch Elternbegleiterinnen. Um zwischen Eltern und Bildungseinrichtungen zu vermitteln, werden Bildungspaten oder Mediatorinnen eingesetzt.

Das gemeinsame Dach aller Praxisansätze in Ein Quadratkilometer Bildung ist, dass an den Ressourcen von Eltern und pädagogischen Fachkräften angeknüpft und eine Kultur der Anerkennung entwickelt wird. 


Dokumentation